Das Jahr 2010 begann mit Sichtung der Gebäude und der Technik die dem Winter trotzten. Zu meiner Freude war alles heil geblieben - es hatte einmal mehr als 20 cm Schnee auf den Dächern liegen - ein Lob an die deutsche Qualität. Ansonsten wurden die ersten Monate wieder zum Bau weiterer Gebäude und Innenausstattung genutzt.

Nach Ostern begann wieder die Arbeit an der Brücke - was sich als nicht so einfach herausstellte.
Als Anschaffung des Jahres - wurde die Massoth Digitalsteuerung in Betrieb genommen und integriert.
Ebenso begann die Arbeit im Bereich über dem Tunnel - wo Anfang des Sommers das Berglokal eröffnet wurde - sehr zur Freude der Wanderer. Die Stützwände wurden mittels Marmor- bzw. Kiesel-Mosaik verkleidet und verfugt. Die Brücke wurde ebenfalls mittels Split und Fliesenkleber verkleidet.

Im Sommerurlaub entstand ein Haltepunkt am Gemüsebeet (Namen fehlt noch!) auf Basis des Pola Postgebäude. Die Bereiche der Gleise am Zaun entlang wurden mit Beton befestigt und sollen noch gestaltet werden - Schotterung.

Im Bereich des Bahnhofs wurden die Vorbereitungen für das Stellwerk gemacht - dieses wurde schon im Winter gebaut und mit Beleuchtung versehen.